Quali-Prüfung im Fach Deutsch

Teilbereiche

A. Rechtschreibung
B. Schriftlicher Sprachgebrauch (Textarbeit)

Inhalt – Rechtschreibung:

Beim Diktat wird zunächst ein kurzer Text diktiert, der dann mit Hilfe gelernter Strategien und unter Zuhilfenahme des Wörterbuches überarbeitet werden muss. Bewertet wird dann die überarbeitete Fassung.

Die weiteren Aufgaben des Rechtschreibteils sind im Anschluss zu bearbeiten, wobei die Aufgaben gekennzeichnet sind, bei denen der Einsatz des Wörterbuchs hilfreich sein kann.

Ablauf:

Nach 15 Minuten wird das überarbeitete Diktat eingesammelt und die weiteren Aufgaben werden verteilt. Auch hierfür stehen 15 Minuten zur Verfügung. Um dies zu organisieren, sind 5 Minuten Pause zwischen diesen beiden Prüfungsteilen vorgesehen.

Inhalt – Textarbeit:

Es werden zwei Texte angeboten, ein Sachtext und ein literarischer Text. Die Schülerinnen und Schüler wählen dann einen der beiden Texte zur Bearbeitung aus.

Zeitlicher Ablauf:

Modifiziertes Diktat: 8.30 – 8.45 Uhr
Rechtschreibstrategien: 8.50 – 9.05 Uhr
Textarbeit: 9.15 – 11.45 Uhr

Bewertung:

Sowohl der Rechtschreibteil als auch die Textarbeit werden separat bepunktet. Die jeweils erreichten Punkte werden zur Bildung der Gesamtprüfungsnote addiert. Für die Textarbeit werden zwei Drittel, für die Rechtschreibprüfung ein Drittel der Gesamtpunktzahl vergeben.

Seit 31.07.2007 ist die amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibung von 2006 die verbindliche Grundlage.

Musteraufgaben finden Sie im Download-Bereich.