Franziska-Hager-Mittelschule

Franziska-Hager-Straße 1
83209 Prien am Chiemsee
Anfahrt

Tel.: 08051 6096-101
sekretariat@fhm-prien.de
Zum Kontaktformular

Neue Artikel

Schüler der FHM stimmen bei Juniorwahl ab

Wen wählt man mit Erst- und Zweitstimme? Ist der Wahlzettel richtig herum gefaltet? Darf man seinen Stimmzettel abfotografieren und in Sozialen Netzwerken posten? Welche Partei vertritt meine Interessen in Berlin am besten? Diese Fragen beschäftigten nicht nur erwachsene Wähler am Sonntag, sondern bereits am Mittwoch, Donnerstag und Freitag vor der Bundestagswahl die Klassen 8, 9 und 10 an der Franziska Hager Mittelschule in Prien.

Intensiv wurde im GPG- Unterricht das Thema „Wahlen und Parteien“ vorbereitend behandelt. Lehrer Georg Leidel und die Schüler der 10. Klasse analysierten die Wahlprogramme der aktuellen Bundestagsfraktionen und stellten ihre gesammelten Informationen über Parteien und Direktkandidaten den anderen Klassen im Rahmen einer Ausstellung zur Verfügung.

Zwei Tage vor der Bundestagswahl traten dann die 202 wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler an die Wahlurnen und gaben ihre Stimme ab. Sie beteiligten sich damit an dem bundesweiten Projekt Juniorwahl. Wie bei der richtigen Wahl hatten die Jugendlichen im Vorfeld eine Wahlbenachrichtigung erhalten, wurden in einem Wählerverzeichnis erfasst und konnten ihre Kreuze auf Original-Stimmzettel des Wahlreises 222 machen.

Für die Organisation und Durchführung der Wahl zeichnete maßgeblich die Klasse 9G verantwortlich, deren Schülerinnen und Schüler sich unter Anleitung von Klassenlehrerin Bianka Strahberger zu Wahlhelfern ausbilden ließen. Die Juniorwahl gibt es seit 1999. In diesem Jahr nahmen bundesweit mehr als 4500 Schulen teil. Das Projekt soll jungen Menschen zeigen, dass die Teilnahme an Wahlen der erste Schritt zu demokratischer Teilhabe ist.

Juniorwahl_FHM_9G

Mit Spannung wurde am Sonntagabend dann das Wahlergebnis an der FHM erwartet, das auch am Montag im Unterricht in den verschiedenen Klassen zum Teil noch heiß diskutiert wurde. Anders als bei der Wahl der Erwachsenen gewann in Prien die CSU deutlich mit 30,8% der Stimmen, gefolgt von der SPD mit 26.6%, der FDP mit 18,3% und der AFD mit 6,5%. Die Grünen (4,1%) und die Linke (1,8%) konnten bei der Schülerwahl die „Fünf-Prozent-Hürde“ nicht überwinden.

Unser Wahlergebnis