Bewerbungsplanspiel 2019

Bewerbungsplanspiel 2019Freundlich die Hand schütteln, pünktlich zum Bewerbungstermin erscheinen, Blickkontakt halten und dazu ein gepflegtes Äußeres – diese Dinge können bei einem Vorstellungsgespräch entscheidend für den weiteren Lebensweg eines Jugendlichen sein. Mit dem jährlichen Bewerbungsplanspiel will die Franziska-Hager-Mittelschule diese und andere Bewerbungskompetenzen fördern.

Heuer gelang es Sozialpädagogin Sandra Rehak und Klassenleiter Georg Leidel, die Vertreter von 16 Firmen zu gewinnen. Die Profis gaben den 90 Achtklässlern beim Rollenspiel in der in kleine Büros umgestalteten Turnhalle viele wertvolle Tipps. Zuvor waren die Schüler im Unterricht intensiv vorbereitet worden.

Viele der Jugendlichen waren im Vorfeld richtig aufgeregt, hatten feuchte Hände und waren froh, als es „endlich“ los ging. „Der Großteil der Schüler hat sich sehr viel Mühe gegeben und war sehr gut vorbereitet“ lobte Sabrina Klaffl von der AOK die Schüler.

Seit vielen Jahren begleiten schon Michael Niedermaier und German Heimrath von der Agentur für Arbeit, Hans Scheck von Hefter Maschinenbau, Elisabeth Schnell von Werkzeugbau Fischer, Martina Lackerschmid-Schenk vom Kinderhaus Eichet in Bernau, Ursula Jäger als Bewerbertrainerin, Andreas Kaiser vom Priener Sporthaus Kaiser, Stefan Saur vom gleichnamigen Bernauer Autohaus, der Zimmerermeister Sepp Hofer und Luitpold Müller von der gleichnamigen Priener Bäckerei das Planspiel. Heuer neu im Trainerteam waren der Priener Architekt Bernhard Püschel, die stellvertretende Hoteldirektorin des Yachthotels, Sabrina Friedl, und Helmut Wachter von Elektro Wachter aus Bernau.

„Jetzt bin ich doch froh darüber, dass es vorbei ist. Es war aber gar nicht so schlimm, wie ich dachte“, gab ein Schüler wieder, was wohl die meisten dachten. Und damit war ein ein weiterer Schritt in Richtung Ausbildung/Beruf gemacht.